von unserem warmen Tag an kaltem Wasser

Die Wettervorhersage ab Mitte der Woche versprach warmes, sonniges Wetter und diese Umstände gedachten wir zu nutzen.

 

 

Morgens hielten sich Temperatur und Luftfeuchtigkeit noch in erträglichen Bereichen auf. Während dem Tagesverlauf änderte sich das. Es wurde warm und schwül. Als Tee von der Arbeit kam, entschieden wir uns für einen Besuch an einem Kanal zum Baden. Nach einer kurzen, angenehmen Fahrt kamen wir auch schon an. Vor uns breitete sich ein idyllisches Bild aus – ein schnurgerader Kanal verlief vor uns, auf beiden Seiten von einem breiten Grünstreifen gesäumt. Viel Platz für zwei Menschen mit einer Picknickdecke. Wir suchten uns eine nette Stelle und breiteten uns aus. Ein kurzes umsehen sicherte uns eine nahegelegene Ausstiegsleiter und ein (relativ) brennnesselfreies Stück Ufer zum rein springen. Anfangs testeten wir die Wassertemperatur, indem wir vorerst nur die Füße ins kühle Nass hielten, jedoch ließ ich mich nicht lange lumpen und sprang prompt hinein. Tee hingegen zögerte mehr und konnte sich tatsächlich nicht dazu durchringen ebenfalls ins Wasser zu springen. Nach mehreren Zyklen aus “Reinspringen” und “Rausklettern” war ich relativ fertig und machte eine Pause auf der Decke. Während Tee und ich auf unserem Lager das Leben genossen, schauten wir zahlreichen Frachtkähnen dabei zu, wie sie unser Lager passierten. Hätte die Sonne nicht derartig auf unsere Häupter gebraten, so hätte die ruhige Umgebung zu einem Nickerchen eingeladen. Im nachhinein bedauerten wir nur, dass wir nicht wirklich etwas zum Picknicken dabei hatten – zugegeben, wir hatten einen Rest Mini-Kekse, Kaubonbons und Eistee, aber das war natürlich kein Material für ein ausgedehntes schlemmen. So verbrachten wir dann zwei Stunden in unserem kleinen Paradies, bis wir schweren Herzens und leichten Magens beschlossen uns auf den Rückweg zu machen. Ein gut verbrachter Nachmittag.

 

Der Tag am Kanal | Ok Go – I Won’t Let You Down (Shockbit Remix)

  1 comment for “von unserem warmen Tag an kaltem Wasser

  1. Hanni
    19. Juli 2015 at 12:54

    Das ist ja Idylle pur-seid Ihr 2 sicher in Deutschland gewesen zu sein?.Wo findet man noch so etwas.Klasse das Video und die Ar—-bombe,dafür gibt’s eine glatte 10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.